Berufsfachschule Technische Kommunikation und Produktdesign

Allgemeine Informationen

Die Berufsfachschule ist eine vollqualifizierende Berufsausbildung mit dem staatlichen Abschluss: Assistenz für Technische Kommunikation und Produktdesign.

 Die Ausbildung beginnt jeweils mit dem neuen Schuljahr.

Anmeldeschluss ist der 31. März eines jeden Jahres.

Die Berufsfachschule Assistenz für Technische Kommunikation und Produktdesign umfasst die Berufsfelder Bauzeichnen und Technisches Produktdesign. In der zweijährigen Ausbildung werden die Schülerinnen und Schüler in beiden Bereichen ausgebildet.

Schülergruppe in CAD-Labor

Für den Bereich Bauzeichnen werden maßstabsgerechte
Zeichnungen und Pläne für den Architekturbau erstellt.

Schüler an CAD-Arbeitsplatz für Bauzeichnen

Für den Bereich Technisches Produktdesign steht das Entwerfen, Konstruieren und Gestalten von Bauteilen und Baugruppen aus dem Bereich des Maschinen- und Anlagebau sowie von Gegenständen aus der Gebrauchsgüterindustrie im Vordergrund.

Schüler an CAD-Arbeitsplatz

Die Ausbildung erfolgt praxisorientiert an modernen PC-Arbeitsplätzen mit
entsprechenden branchenüblichen Softwares aus dem
3D-CAD- und Anwendungsbereich.
Durch die lernfeldorientierte Ausbildung in Form von Kundenaufträgen werden
Theorie und Praxis mit einander verbunden, so dass das Lernen der Schülerinnen und Schüler an einem Produkt (Lernträger) erfolgt und sie befähigt Aufgaben prozess- und aufgabenbezogen zu bearbeiten.

Schüler bei der Präsentation ihrer Arbeitsergebnisse an einem ActivBoard

Ausbildungsinhalte

Berufsbezogene Fächer:

  • Technisches Produktdesign anwenden
  • Bauzeichnungen erstellen
  • Technische Kommunikation und Geschäftsprozesse anwenden

Berufsübergreifende Fächer

  • Sprache und Kommunikation
  • Englisch
  • Wirtschaft und Gesellschaft
  • Sport

Im zweiten Jahr absolvieren alle Schülerinnen und Schüler ein Betriebspraktikum.

Die Ausbildung erfolgt praxisorientiert an modernen PC-Arbeitsplätzen mit entsprechender branchenüblicher Software aus dem 3D-CAD- und dem Anwendungsbereich.

Software-Einsatz unter anderem

  • Inventor 2012
  • Speedikon
  • Standardsoftware
  • MS Projekt
  • Visio

Berufliche Perspektiven

Nach der zweijährigen Ausbildung kann der berufliche Werdegang folgendermaßen aussehen:

Informationsabend in der BS13:

Dienstag, 27. Februar 2018 von 18:00 bis 20:00 Uhr

Während der Infoabende an unserer Schule werden die einzelnen Ausbildungsinhalte näher erläutert und Sie haben Gelegenheit, Fragen zu stellen und die Schule kennen zu lernen.
Falls Sie an den Infoabenden keine Gelegenheit haben, uns kennen zu lernen oder weitere Fragen haben, so wenden Sie sich bitte individuell an uns.

 Aufnahmebedingungen

Mindestvoraussetzungen für die Zulassung zur Ausbildung sind:

  • Hamburger Wohnsitz
  • MSA oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss mit einer Durchschnittsnote von
    mindestens 3,5 in allen Fächern oder
  • Fachhochschulreife oder Versetzung in die gymnasiale Oberstufe.

Anmeldung

Ausbildungsbeginn ist der erste Schultag nach den Sommerferien.
Anmeldungen sind bis zum 31. März eines jeden Jahres in der BS13 abzugeben.
Das Anmeldeformular erhalten Sie auf unserer Homepage oder direkt in der BS13.
Folgende Unterlagen sind abzugeben:

Downloads

Flyer-Berufsfachschule-Technische-Kommunikation-und-Produktdesign

Anmeldeformular Berufsfachschule Technische Kommnunikation und Produktdesign

Ansprechpartner

Abteilungsleiterin: Susanne Dwinger
Tel 040 428 793 0
Fax 040 428 793 204
Mail SUSANNE.DWINGER@HIBB.Hamburg.DE